SKAPULIER 16.07.2013

MORGEN BETTEN WIR DER SKAPULIER VOM ST. JOSEPH.

BOTSCHAFT IN VIGOLO 15.07.2013 – (SKAPULIER)

 

escapulário 003

Die Botschaft von Jesus in Vigolo vom 16.07.2013

Friede soll hier und mit euch sein!

Meine Kinder, ich bin wieder hier, damit ich euch in mein Herz aufnehme. Ich bitte euch, dass ihr für die Heilige Kirche und Priester betet. Priester fallen, weil sie auf Satan hören, der sich ihnen nähert und ihre Seelen zerstört. Erwacht Kinder, verenigt euch im Gebet und vermittelt es  auf Priester! Durch Priester kann ich die Verletzungen eurer Seelen heilen und euch meinen Frieden, den ihr braucht, geben.

Friede soll hier mit euch sein!

Priester, fallt nicht! Steht auf! Es ist die Zeit gekommen, dass ihr euch erhebt und in mein Herz eintretet, wo ihr die Macht für den Sieg über die Welt, Fleisch und Satan schöpfen könnt. Glaubt, glaubt und glaubt! Ohne Glaube könnt ihr nicht weitergehen.

Ich wünsche mir euren Glauben, den lebendigen und lebenden Glauben. Um diesen Glauben haben zu können, ist es notwendig, dass ihr euch zum Gebet kehrt, und zwar zu denjenigen, den euch meine Allheilige Mutter Maria mittels des Rosenkranzes gezeigt hat. Viele lieben und beten nicht zu meiner Mutter, deshalb können sie nicht auf dem Weg der Bekehrung und Heiligkeit, der in den Himmel führt, bestehen. Empfangt meine Liebe und Liebe meiner Heiligen Mutter und ihr werdet mit meinem Segen und in meinem Licht durch die Welt gehen.

Vertraut auf den  Schutz des Heiligen Joseph. Er will euch beschützen und helfen, damit ihr mir treu bleibt. Ich habe euch eine große Gnade gegeben, meine Kinder, den Skapulier meines Stiefvaters Joseph. Er ist das Zeichen des Schutzes, der Gnade und des Segens unserer Heiligen Herzen. Dieser  Skapulier ist ein Geschenk für die Seelen, die Gott lieben und präsentiert die Gnade, mit der ihr euch behelfen könnt, treu auf dem Weg der Heiligkeit, die in den Himmel führt, zu bleiben. Diejenigen, die den Skapulier meines Stiefvaters Joseph benutzen und tragen,  begegnen sich zur Sterbestunde nicht mit meiner Gerechtigkeit sondern mit meiner Gnade.

Empfangt diesen Skapulier mit Liebe und verbreitet ihn für die Rettung eurer Seelen so schnell wie möglich. Betet, betet, betet und ihr werdet mein barmherziges Antlitz treffen, das für euch scheint.

Ich segne euch alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen!

Posted in archivieren | Leave a comment

BOTSCHAFT UNSEREN HERRN JESUS KRISTUS am 19.06.2019 – Manaus-Amazonien

Mein Sohn, schreib auf, was ich in dein Herz gelegt habe und meditiere tief.

13 Und das Wort des Herrn geschah zu mir zum zweiten Mal:  » Was siehst du? «. Und ich sagte: »Ich sehe einen siedenden Topf, dessen Oberfläche von Norden her geneigt ist.«

14 Da sprach der Herr zu mir: » Von Norden her wird das Unglück losbrechen über alle Bewohner des Landes. « (Jeremiah, 1, 13-14)

20 »Mein Zelt ist verwüstet, meine Stricke sind zerrissen. Meine Kinder sind von mir weggezogen und sind nicht mehr da. Da ist niemand, der mein Zelt ausspannt und meine Zeltdecken befestigt. «

21»Denn die Hirten sind dumm geworden und haben den Herrn nicht gesucht. Darum haben Sie nicht verständig gehandelt und ihre ganze Herde hat sich zerstreut. «

22 Horch! Eine Nachricht: »Siehe, sie kommt, und ein großes Getöse vom Land des Nordens, um die Städte Judas zur Öde zu machen, zur Wohnung der Schakale. « (Jeremiah, 10, 20-22)

Sprich über meine Empörung über die schlechten Hirten, dummen Hirten, die nicht um meinen Rat bitten, die nicht mehr meine Führung suchen, denn sie sind ohne Licht, ohne Leben und ohne Gottes Gnade. Wieso wollt ihr denn mein Licht empfangen, wenn sie nicht den ersten Schritt tun: das Gebet?

Wie können sie überhaupt Seelenhirte werden, wenn sie nicht erst um ihre eigenen Seelen sorgen, die sich in Ruinen befinden? Der Hirt ist derjenige, der das Leben für seine Schafe gibt und nicht derjenige, der die Schafe herbringt, damit sie dann die anderen weiden, die schwarzes Fell tragen. Sie selbst sind schwächer und zerstört geworden und können nicht die Schafe mitnehmen, um sie auf die sicheren Weiden zu führen, wo das Leben und die Gnade sind, weil ihre Seelen wegen der Sünden, die sie getan haben, zerbrochen sind.

Schau mal, die dunklen Zeiten sind gekommen, die Zeiten der schrecklichen Fehler und der Verwirrung, wo diejenigen, die Seelen führen,  Dummköpfe sind. Dagegen sind die Weisen still und lassen diese Dummköpfe, deren Mund voll vom Mist der Sünden ist, schweigen.

Vom Norden hebt sich den großen Rauch empor, das Zeichen, das das  große Feuer kommt, das den Untergang aller Erdbewohner verursachen wird. Mit seinem  Brand wird er viele Seelen zerstören und  sogleich eine große Verwüstung in meiner Heiligen Kirche verursachen.

Sprich, sprich, ruf zu vier Erdteilen, dass die Königin des Rosenkranzes und des Friedens, meine heilige Mutter vor vielen Jahren auf dieser Erde erschienen ist, in der Region Amazonien, um die wirkliche Evangelisation der Seelen und Herzen zu erkunden und um allen Licht zu zeigen, das aus meinem Heiligen Herzen ausstrahlt. Ihre Worte sind das Licht und die Führung vom Himmel, nicht nur für die Leute aus der Region Amazonien, aber auch für alle Völker der Welt.

Sie ist voll der Gnade, Sitz der Weisheit, die zahlreichen Seelen auf meinem Heiligen Weg mithilfe der Evangelisation führt und die Herzen umkehrt. Sie begleitet das Leben der Familien, heilt die gesamte Gesellschaft und bringt den wahrhaften Frieden, der vom Gott kommt.

Seid ihr gegenüber Gottes Rufe und dem Ruf meiner Heiligen Mutter nicht taub. Sie hat so viel für die Völker und die ganze Welt getan, wie sich niemand vorstellen kann. Empfangt meine Rufe jetzt, damit ihr das echte Leben und das Leben in Fülle haben könnt.

Sollten meine Minister heilig und rein, demütig und meinem Gottes Ruf gehorsam sein. Sie haben den Weg gewählt, den Sie mit Ihrem JA mit mir vereinigt haben und auf dem sie alles von sich geben sollen. Sollten ihre Hände, die mein Leib und Blut, Seele und Gottheit weihen, immer mehr makellos und den Händen meiner Heiligen Mutter ähnlich werden. Sie hat vielmals meine Hand gehalten, mich gestreichelt und mich mit einer reinen und wahrhaften Liebe geliebt.

Man darf mein Haus nicht in zwei Hälfte teilen, sondern es soll mit ewigen Wahrheiten weiterhin fest bleiben. Diese Wahrheiten soll man lernen und von Generation zu Generation übertragen, sowie ich mir jetzt wünsche und werde ich mir immer wünschen.

Sollten alle ihre Nichtigkeit vor mir,  dem wahren Herrn des Himmels und der Erde, erkennen.

Danke, dass du mich gehört hast!

Ich segne dich!

Posted in archivieren | Leave a comment

BOTSCHAFT DER KÖNIGIN DES ROSENKRANZES UND FRIEDENS 13.06.2019 /Manaus – Amazonien

 

BOTSCHAFT DER KÖNIGIN DES ROSENKRANZES UND FRIEDENS 13.06.2019 /Manaus – Amazonien

Frieden deinem Herzen!

Mein Sohn, der Kampf zwischen Himmel und Erde, zwischen gutem und schlechtem erreicht seinen Hohepunkt. Der Satans Rauch befindet sich innerhalb des Gottes Heiligtums, in seiner Kirche, denn er will alles zu Asche zerschmettern, was an den Schöpfer und seine göttliche Liebe erinnert.

Alles was ich in der Vergangenheit prophezeit habe, vollzieht sich in diesen Zeiten, tatsächlich in den Tagen der Verwirrung und der großen Häresie, die sich unter den Treuen verbreitet, zudem sie die immer mehr von den ewigen Wahrheiten trennt, welche mein Sohn bestimmt hat.

Die Kirche, verletzt und  wegen des sündhaften Lebens zahlreichen Bischofe und Priester angeschlagen, durch Begierde und Geld verdorben, wird ihren schmerzhaften und blutigen Moment durchmachen müssen.  Den Moment, in dem die korrumpierten Leute, die vom Satan verführt worden sind viele unter denen und dazu noch zahlreiche Geweihten zum Tode führen, indem sie nicht dem Herrn gehorsam und treu waren.

Satan hat gelungen, das Leben so vielen Gottes Minister zu zerstören, die weltlich und ohne Gebet gelebt haben.

Viele können sich nicht von seinen tödlichen Krallen retten, und sich danach nie wieder durch die Gottes Gnade emporheben, denn sie beichten nicht. Für viele unter denen bestehen der Schmerz und das aufrichtige Bereuen ihrer Sünden nicht.

Mein Sohn, bete viel und gebe die Genugtuung für diese Priester. Nur so können viele den Strahl des Lichts aus dem barmherzigen Herzen meines Gottes Sohnes empfangen, die sie gezwungen hat, dass sie über ihr falsches Handeln nachdenken. Nur so können viele die Gefahr sehen, in der sich ihre Seele befindet, falls sie sich nicht bereuen und nicht für ihre zahlreichen Verbrechen und Sünden Genugtuung leisten.

Ich gebe dir meinen Segen und meinen Frieden. Bleib in meinem Frieden und immer in meinem makellosen Herzen, deinem sicheren Obhut: im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen!

Posted in archivieren | Leave a comment

BOTSCHAFT UNSEREN HERREN JESUS KRISTUS  am 09.06.2010/ Manaus  – Amazonien

BOTSCHAFT UNSEREN HERREN JESUS KRISTUS  am 09.06.2010/ Manaus  – Amazonien

Frieden deinem Herzen!

Mein Sohn, heute wird vom Pfingsten gesprochen und um das Licht meines Heiligen Geistes gebeten, aber Er kann nie zu denjenigen kommen, die nicht die Wahrheit lieben,  und sogar die Übeltaten unterstützen.

Mein Geist kann sich nicht auf die Herzen herunterlassen, die sich verstellen und  zeigen manchen die Heiligkeit, aber drinnen in ihren Seelen sind schlechter als verdorbenes Fleisch.

Mein Geist ist die Heiligkeit und für die Seelen ersucht er das gleiche: heiliges Leben, gereinigt und in meinem wertvollen Blut gewaschen, ein Leben, das  alle falschen Dinge beiseitelässt, meinen Weg folgt und auf meine Stimme hört.

Nur in diesen Seelen kann das Heilige Geist wirken: wo sich das Gebet befindet, Genugtuung für die Sünden geleistet und wo mein Gottes Wort empfangen und gelebt wird. Ich wünsche für meine echten Apostel, dass sie das denjenigen bezeugen, die das Licht und Gottes Gnade brauchen.

Nur in diesen Seelen kann der Heilige Geist wirken. Die Seelen mit dem falschen Herzen, die sich Übel ausdenken und ein doppeltes Leben führen, die mit einem Fuß auf meinem heiligen Weg und mit dem anderen auf dem Satans Weg stehen, können meinen Heiligen Geist nie empfangen und ihn nie erhalten.

Gott spricht, aber er ist weder gehört noch anerkannt. Satan spricht und mein Volk empfängt ihn und lebt in der Praxis seine tödliche Lehre.

Wie könnte sich die Menschheit übertölpeln und sich so schrecklich bis auf jene Stufe herunterlassen, dass sie ewiges Leben durch das höllische Feuer ersetzt.

Die Seelen, die mir wirklich dienen und mich lieben und um die Gaben meines Geistes bitten, sollen sie in Tiefe empfangen.

Ich bin auf die Stimme von allen aufmerksam, die zur meinen göttlichen Hilfe rufen und dem  Klang meiner Stimme gehorsam sind, die sie zum Heiligsten Leben ruft.

Ich bereite meinen kleinen Überrest, trenne die guten von den schlechten. Selig sind diejenigen, die zur Hochzeit des Lammes gerufen sind. Schau, ich stehe vor  der Tür und klopfe darauf! …

Du wirst glücklich sein, wenn du die Türe deines Herzen öffnest.

Ich segne dich: im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen!

Posted in archivieren | Leave a comment

BOTSCHAFT DER KÖNIGIN DES ROSENKRANZES UND DES FRIEDENS am 12.05. 2019

 

BOTSCHAFT DER KÖNIGIN DES ROSENKRANZES

UND DES FRIEDENS am 12.05. 2019

Unsere heilige Mutter ist in Begleitung des Heiligen Michaels und des Heiligen Rafaels gekommen und hat uns in jener Nacht folgende Botschaft gegeben:

Frieden meine lieben Kinder, Frieden!

Meine Kinder, eure Mutter versammelt euch in Liebe und im Namen meines Heiligen Sohnes. Schon seit vielen Jahren komme ich mit der Absicht, das Herz jedes einzelnen von euch für einen großen Kampf vorzubereiten, mit dem ihr euch auseinandersetzen sollt.

Ich habe euch mit meiner Liebe und meinen Gnaden dafür vorbereitet. Ich habe euch schon so viele Segen erteilt, damit ihr Glauben, Kraft und Mut gewinnt, gegen jedes Übel, jede Lüge und Sünde zu kämpfen und dass ihr den heiligen Weg unseres Vaters nie verlassen würdet.

Kinder, habt keine Angst. In diesem meinem Kampf gegen den Roten Drachen, der Satan ist, werdet ihr jedes Übel und jeden Angriff des Satans mit dem Gebet des Rosenkranzes, mit Sakramenten und mit dem Gottes Wort bekämpfen.  Zugleich gebt ihr Opfer und tut Buße für Gott mit einer echten und heiligen Absicht eurer Herzen.

 

Kämpft meine Kinder, kämpft gegen jedes Übel und bringt meine mütterlichen Worte und mein Licht denjenigen, die geistig blind sind.

Satan hat den Seelen viel Schaden verursacht. Er ist schlimmer und blutgierig geworden, denn er weiß, dass seine Zeit fast zu Ende geht und will mit sich alle diejenigen ins Feuer der Hölle mitnehmen, die ihm erlauben, dass sie von seinen Versuchungen niedergeschlagen und von seinem Übel verführt werden.

Seid ihr stark meine Kinder, kämpft mit Fasten und Gebet gegen die Macht der Hölle. Ihr seid sowohl eucharistische Seelen als auch die Seelen der Genugtuung und der Satan wird euch nie besiegen können.

Ihr habt noch nicht die Macht der Gnade begriffen, welche die Seele empfängt, wenn sie sich dem Herzen meines Sohnes Jesus vor dem Sakrament der Liebe übergibt und es verehrt.

Seid ihr die Seelen, die verehren und sich für die Sünden der Welt opfern können und sogar Genugtuung leisten. Denn nur so wird Gott die Gnade mit der sündhaften Welt finden.

Gott wünscht sich mit euch immer mehr durch sein Sakrament der Liebe vereinigen, aber ihr lehnt ihn ab. Viele von euch gehen auch nicht zur Heiligen Messe und wollen sich nicht durch die Eucharistie mit ihm vereinigen. Das sollt ihr aber tun.

Vereinigt euch mit meinem Gottes Sohn und zusammen mit ihm werdet ihr gewinnen. Kehrt in eure Heime zurück im Gottes Frieden zurück. Ich segne euch alle: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen!

Posted in archivieren | Leave a comment

FüR PRIESTERN – Wir erinnern uns:

 

FüR PRIESTERN

Wir erinnern uns:

Einsicht in den derzeitigen Zustand der Kirche

Im Monat Dezember 2007, während einer Erscheinung der Jungfrau, die in Triest (Italien), stattgefunden hatte, bekam Edison eine Vision über den derzeitigen Zustand in der Kirche. Er hat ein großes Schiff gesehen und oben auf dem, ganz vorne, war der Papst Benedikt XVI.. Und in der ersten Reihe hinter ihm waren Bischofe und Kardinalen, in der zweiten Reihe Priester, in der dritten Reihe Geweihten und ganz am Ende Gläubigen.

Auf einmal begann das Schiff zu wackeln und es sah so aus, als ob das Schiff an den heftigen Wellen, die sie mitrissen und in es schlugen,  zerschellte.

Der Papst, der der Oberst war und die anderen führte, kniete vor dem Kreuz und begann um die Gottes Hilfe zu beten. Nur seltene waren Bischofe, Kardinalen und Geweihten, die knieten, um dem Heiligen Vater bei  Vermittlung für die Kirche zu helfen. Er betete darum, dass die Meereswasser das Schiff nicht zerstörten. Viele standen und trauten sich nicht zu knien und zu bitten. Nur eine Art der Gläubigen war auf  Knien. Alle beteten eifrig und halfen dem Heiligen Vater. Zugleich waren sie seinen Aufträgen gehorsam.

Plötzlich schlugen die Meereswasser gegen das Schiff und die Wellen erfassten Bischofe, Kardinalen, Priester und Geweihten, die nicht gekniet hatten, und warfen sie vom Schiff ins Meer. Viele waren im  Meer, aber es waren nur wenige Gläubige unter denen, die eigentlich ins Meer gestoßen wurden.

Edson hat verstanden, dass diese Vision das Schicksal der Kirche und ihre schwierige Situation darstellte. Sie ist sowohl wegen der  Ungehorsamkeit der Auserwählten von Gott gegen ihren Vertreter Papst, als auch wegen des Mangels an Liebe zur Kirche und zu Gott entstanden. Nur Gläubige der letzten Zeit waren diejenige, die dem Papst zugehört und den Gott und die Kirche tatsächlich durch Erscheinungen unserer Frau, die sich auf den verschiedenen Orten der Welt ereigneten,  geliebt haben.

 

Mit der Hilfe der Botschaften von der Jungfrau empfangen sie den Gottes Ruf und das Leben im Einklang mit seinem Heilligen Willen. Das ist die Zeit, in der es keine Hirten gibt, die für ihre Schaffe beten und diejenigen verfolgen, die den Glauben aufgegeben haben. Aber es gibt die Schafe, die für die Bekehrung ihrer Hirten beten und begegnen denjenigen, die ausgeschieden und den Gottes Weg verlassen haben. Dieses Bild ist im derzeitigen Kontext sehr wichtig und bedeutsam.

Das ist die Zeit, in der es keine Hirten gibt, die für ihre Schaffe beten und diejenigen verfolgen, die schon längst verloren sind. Diese Schafe beten für die Bekehrung ihrer Hirten und begegnen denjenigen, die gescheitert und den Gottes Weg verlassen haben. Diese Vision ist im derzeitigen Kontext sehr wichtig und hat ihre Bedeutung.

In Itapiranga haben sowohl Jesus als auch unsere Heilige Mutter und auch der Heilige Josef nicht nur die Gläubigen, sondern auch die ganze Kirche zur Treue und Gehorsamkeit und zum heiligen Leben gerufen.

Am 06.09.1997 hat unsere Frau dem Edson gesagt: »Die Priester sollten heilig, sehr heilig sein, denn Gott ist dreimal heilig und er wünscht, dass seine Minister die Heiligkeit leben und sie irgendwo, wo sie sich schon befinden, verbreiten. Einer der Priester, der nicht betet, und sein tägliches Gebetleben nicht mit dem Gott verbindet, erfüllt den Gottes Willen nicht.

Die Priester sollten ein Leben aus dem tiefen Gebet leben , denn im Gebet gibt ihnen Gott die Gnade und das notwendige Licht, damit sie treu und zuverlässig seine Herde leiten können.

Ich bitte alle Priester, dass sie diesen meinen Ruf hören. Nur so können sie auch so schwere Probleme lösen und gewinnen sie die notwendige Kraft, um die Berufung zu erfüllen, für die sie Jesus bestimmt hat. Im Gebet mit Gott verbunden, werden sie große Wunder nach dem Herzen Jesu vollbringen und realisieren können.«

Und am 20.11. 1997: »Mein Sohn, sag allen Priestern, dass sie nicht vor so vielen Problemen und Gefahren, die gegen die  heilige Kirche gerichtet sind, Angst haben sollten. Jesus hat allen Priester Macht gegeben, mit der sie die Kräfte der Hölle wegen ihres Priestertums überwinden können. Für Gott sind alle meine lieben Kinder durch das Priestertum der zweite Christus. Wenn ihr Glauben habt und glaubt, ohne in euren Herzen zu zweifeln, werden alle Priester große Wunder im Gottes Namen vollbringen.«

 

Erinnert euch an die Heiligen: Sie haben geglaubt und große Wunder der Bekehrung im Namen meines Sohnes Jesus Christus getan. Was heute im Leben vieler Priester und Gläubigen fehlt, ist Glauben. Einer der Hauptbotschaften, die ich vom Himmel nach Itapiranga bringe, ist Glauben und Vertrauen in Gott.

Meine Kinder, betet immer dreimal: «Gott ich glaube, dass du meinen Glauben durch Vermittlung von Marias Allreines und Reines Herzens des Heiligen Josefs vergrößerst!«

Bei einer einer anderen Gelegenheit, am 09.05. 1999, wenn bei einer Erscheinung der Vater Danilo Capalletto, der Priester, der Edson begleitet, anwesend war, kam die Heilige Mutter und gab die folgende Botschaft für die Kirche und die Priester:

»Frieden sei mit euch! Lieber, Geliebter (der Vater Danilo), danke für deine Anwesenheit hier, in diesem Moment. Heute segne ich die ganze Menschheit und will euch die Botschaft, bestimmt für die Heilige Kirche, schicken. Die Priester müssen das Leben im vollen Vertrauen in Gott leben. Das Priestertum soll tief gelebt werden. Jeder Priester soll vereint mit der Lehrerschaft der Kirche leben. In Gehorsamkeit dem Papst Johannes Paul II. Ihn hat Gott der Welt als ein großes Licht geschenkt, die auf die ewigen Wahrheiten der ganzen Menschheit zeigt. Seid ihr ihm gehorsam, damit die Gottes Gnade in ihren Herzen bleibt.

Wenn die Tage meines Papstes zu Ende sind, wird sich die Heilige Kirche bald in einer großen Verwüstung befinden. Es ist notwendig, dass sich die heilige Kirche und die Welt dem Allreinen Herzen meines Bräutigams Jesus widmet, wenn sie ein solches Übel in der Welt vermeiden will. Die Kirche hier soll alles sehen und auswerten, was ich mit Meinen Erscheinungen in Itapiranga erreicht habe, damit meine Seelen die Erlösung, die Jesus ist, finden. Vergesst nicht, nach Itapiranga zu gehen.

Wie ich schon gesagt habe, dort ist die Stelle, wo ich zahlreiche Gnaden verteile. Ich komme nach dieser Erscheinung, euch zu warnen, dass sie so viel Gnade nicht verstreuen. Wir dürfen Übeltaten nicht akzeptieren und ihnen zustimmen, sondern müssen wir immer im Einklang mit Gottes Willen leben.

Ich will euch sagen, dass Gott immer gewinnt, Er ist der Herr. Der Mensch kann nicht Gott und Satan dienen, sondern immer das leben, was uns der Herr in seinem Evangelium gegeben hat, und jetzt zwar nach meinen Heiligen Botschaften, wenn ihr dem Gott völlig zugehört  und eines Tages im Ruhm seines Himmlischen Königtums leben wollt.

Hört ihr an, was euch Mein Papst belehrt. Er zeigt euch Gottes Licht. Die Welt muss sich sehr bald verändern. Seid vorbereitet. Ich bin mit euch und vermittele für euch vor Gott. Ich liebe euch.

Verletzt nicht mehr Mein Mütterliches Herz, das für euch leidet. Hört meinen Ruf und werdet glücklich. Lebt die Botschaften des Friedens, die ich euch vorgebe.

Seid ihr in Frieden mit allem und bringt den Gottes Willen in diese Welt, die heute nicht in Frieden lebt. Ich segne euch alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.«

21.10. 1997 «Priester sollten immer dem Gott und mir treu sein, denn ich liebe sie wie eine echte Mutter. Sie sollten sowohl mein Makelloses Herz wegen ihres eigenes  Mangels an Verständnis und Liebe nicht übersehen, als auch ungehorsam dem Vertreter Gottes in der Welt, dem Papst Johannes Paul II sein. Bleibt in Meinem Frieden!«

Am 20. Oktober 1997 hat seine Vertrauensperson eine wichtige Botschaft vom Jesus erhalten, die alle Priester ermahnt und zur Aufmerksamkeit aufruft, besonders diejenige, die untreu ihrer Berufung sind und sie mit schweren Sünden beleidigen:

»Heute verhalten sich meine Priester so, als ob sie schlafen würden. Eine dichte Finsternis umhüllt viele von meinen geliebten Söhnen. Einige von ihnen haben zugelassen, dass sie sie völlig bedeckte, weil sie ihr intimes Leben nicht mit mir verbunden führten, obwohl sie die Priester meiner Kirche waren. Schau, wie es in meiner Kirche ist. Vom Himmel her sehe ich meine Kirche so sehr verwüstet, weil sie gerade die Momente einer großen Verwirrung und eines großen Wiederstands erlebt. Es gab viele, die keinen Glauben haben. Sie haben so kalte Herzen wie eiserne Steine. Es gibt niemanden, der mich anhören will, besonders seitens meiner Kirche und meines Vertreters in der Welt, des Papstes Johannes Paul II.

Die Söhne Priester, hört die Stimme eures Gottes zu. Bleibt dem Papst treu. Ihr sollt für meine Schaffe, die ihnen anvertraut sind, ein Zechen und Heiliges Vorbild für die Gehorsamkeit sein.

Wehe den Priestern, die nicht für die Herde, die ihnen anvertraut wurde, sorgen konnten. Wehe dem schlechten Priester, der sich mehr um seine Interessen und Angelegenheiten in der Welt als für meine eigenen Interessen und Angelegenheiten im Himmel kümmerte. Für diejenigen Priester ist die Gottes Gerechtigkeit schwer, falls sie ihre Fehler nicht aufrichtig bereuen«.

Edson hat besorgt geantwortet: Aber Gott, was dann, wenn sie sich bereuen und es ihnen vergeben wird? Jesus hat ihm geantwortet: »ja, wenn sie sich bereuen, werden sie meine Vergebung empfangen. Aber es ist notwendig, dass ihr alle auf meine Aufforderung hört, die ich euch gebe. Viele sind taub, verschließen ihre Herzen und wollen sich nicht von den weltlichen Sachen und ihren falschen Taten befreien, und auf diese Art meine Stimme, die sie zum Rückkehr und zur Reue aufruft,  dämpfen. Sie bringen meine Stimme, die ihnen in ihren Herzen spricht, zum Schweigen.

Liebe Söhne, habt ihr nicht erkannt, dass ihr mit mir im Priestertum vereint sind? Warum misshandelt ihr mich mit euren Verraten, so wie mich Judas verraten hat? Und tut ihr sooft so schreckliche Sünden?

Zu meinem Trost habe ich noch immer eine Anzahl von Priestern, die meiner Lehre und meinen Regeln treu bleiben und meiner Stimme und der Stimme meines lieben Papstes gehorsam sind.

Mit dieser Botschaft rufe ich alle Priester auf, sie  sollten sich treu zu mir zuwenden und ihr Gelübde mit dem Versprechen erneuern, dass sie ihrer Berufung zum Apostel treu bleiben. Allen meine lieben Söhnen gebe ich meinen heiligen Segen und bitte durch Vermittlung des Makellosen Herzens meiner Heiligen Mutter und des Allreinen Herzens meines jungfräulichen Vaters Heiligen Josephs um die Gnade, damit sie ein echtes Vorbild der Heiligkeit für alle Gläubigen sein könnten.«

 

Bei einer anderen Erscheinung hat Edson ein trauriges und schreckliches Bild gesehen: er hat viele Priester mit verbundenen Augen, die auf dem dunklen Wege gegangen sind, gesehen.

In einer anderen Erscheinung hat Edson eine traurige und schreckliche Szene gesehen: er hat viele Priester gesehen, die ihre Augen verbunden und im Dunkeln auf einem schwer betretbarem Weg gegangen sind, der sie weiter bis zum großen und tiefen, voll Feuer gefüllten Krater geführt  hat.

Jesus war sehr traurig und bat Edson weinend, dass er das Gebet betet, das ihn die Makellose Mutter am 25. Oktober 2003 gelernt hat.

Gnade Herr für die ungehorsamen Bischofe. Gnade Herr für die aufsässigen Priester. Gnade Herr für die Geweihten, die als echte Heiden leben.

Das ist das Gebet,  das Edson die Jungfrau beigebacht hat. Darum hat Jesus gebeten, das man es oft für die drei Arten der Seelen, die ihm so sehr lieb sind, betet, damit es sich uns zeigt, in welchem Zustand sie sich heute befinden. Die sündigen auf drei verschiedenen Arten, und zwar mit der Ungehorsamkeit, dem Wiederstand und dem heidnischen Leben und auf solche Weise sein Göttliches Herz und das Makellose Herz seiner Heiligen Mutter als auch das All reine Herz des Heiligen Josefs verletzen, was er Edson in der Botschaft vom 4. Februar 2003, als er in Italien war, gesagt hat:

Satan konnte sowohl die Erscheinungen seiner Jungfrau Maria in Itapiranga,  als auch dieses Werk in den Herzen Ihrer Kinder vernichten, denn ich werde sie behüten und denjenigen helfen, die in meinen Schutz vertrauen.

Itapiranga wird so sein, wie sich der Herr wünscht. Menschen werden nicht die Verbreitung von Gottes Werk verhindern, denn Gott ist Allmächtig und vor ihm werden alle auf den Boden fallen. Bete für Priester. Führt immer das Gebet für die Priester fort, denn Gott wird sie bestrafen. …wie viel Untreue und wie viele Sünden gibt es seitens  der Priester. ..wie viele Straftaten gibt es gegen dem Herrn, vor allem durch die Priester, die ihrer Berufung nicht treu sind, besonders in dieser Stadt. Es ist sehr wichtig, dass man für die Einweihung des Priestertums betet, denn Gott ist wegen seiner Diener sehr traurig.

Was können wir über die Ordensgemeinschaften sagen? Das ist eine Epidemie der Untreue ohne Ende! Wie konnten sie so niedrig fallen und einen solchen Zustand erreichen?… Betet und bittet um das Licht und die Gnade des Heiligen Geistes für Priester und  Ordensgemeinschaften, denn der Satan macht immer mehr Schaden den Seelen, die vom Herrn auserwählt wurden. Betet für sie, und Gott wird ihnen durch deine Gebete helfen, dass sie wieder die göttliche Gnade erlangen. Er wird sich den Doktoren der theologischen Wissenschaften und denjenigen mit den vertieften Kenntnissen annähern, aber auch jene wird Herr Gott belehren. Er wird sie mit deiner Hilfe an die echten Kenntnisse und Weisheit vom Himmel erinnern. Bleib immer einfach, demütig und gehorsam in allem, und Gott wird durch dich meistens Weisen und Vernünftigen sprechen. Erinnert ihr euch an eure Träume: dass sie die Vision einer künftigen Zeit sind. Was sich an einem Tag ereignete und was Gott für dich vorbereitet hat, sollst du erfüllen. Gott wird dich  aufklären und leiten.

Als Maria do Carmo am 13.01.2016  in Triest  (Italien) vor dem Bild der Jungfrau mit ihrem Sohn Edson und ihrem Mann Gabriel im Heiligtum Monte Grisa war, wurde ihr die zweite Botschaft gegeben, in der Unsere Frau in einem großen Bedrängnis geweint und gesagt hat:

“Danke dir meine Tochter, dass du da zu mir gekommen bist. Hilf mir meine Tochter, hilf mir. Bete viele Rosenkränze für die Bekehrung der Sünder. Bete dafür, dass Ehebrüche, Abtreibungen und Drogensucht enden. Die Welt verschmutzt sich mit

Posted in archivieren | Leave a comment

PARIS – NOTRE DAME 15.04.2019 UND PROPHECY FÜR PARIS

 

 

40 Er antwortete und sprach zu ihnen: Ich sage euch: Wenn diese werden schweigen, so werden die Steine schreien. LUKAS 19, 40

11 Denn auch die Steine in der Mauer werden schreien, und die Sparren am Gebälk werden ihnen antworten. HABAKUK 2,11

Denket nur nicht, dass ihr bei euch wollt sagen: Wir haben Abraham zum Vater. Ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. 

MATTHÄUS 3,9

PROPHECY FÜR PARIS

Dies war nur eine Warnung vom Himmel, denn bald wird das Schlimmste auf Frankreich kommen, besonders auf ganz Paris!

Posted in archivieren | 2 Comments

BOTSCHAFT UNSEREN HERRN vom 02.04. 2019 am NACHMITTAG UND AM ABEND

 

BOTSCHAFT UNSEREN HERRN vom 02.04. 2019 am NACHMITTAG

Sie sind Apostel vom Ende der Zeiten, die ich und meine Heilige Mutter haben euch auserwählt, damit ihr mit Glauben und Mut über meine Gebote und Lehre bezeugt, um gegen jeden Übel und jede Häresie in diesen dunklen Zeiten der Gottesverneinung  zu kämpfen.

AM ABEND

Frieden deinem Herzen!

Mein Sohn, das Gebet mit Glauben und Vertrauen erreicht  alles bei meinem Göttlichen Herzen. Betet den Rosenkranz meiner Heiligen Mutter und wirkt durch sie den Menschen zugute. In mein Herz legt ihr eure Vorhaben und notwendige Bedürfnisse, denn ich darf nicht unempfindlich für alles sein, um was ihr mich durch die Übermittlung meiner Allreinen Mutter, der Königin der Himmel und Erde, bittet.

Viele von euch kennt die Macht des Gebets vom Rosenkranz nicht, denn ihr betet ihn nicht mit dem Herzen, um was euch meine himmlische Mutter so viel gebeten hat.

Ein gut gebetener Rosenkranz zeiht den barmherzigen Blick Gottes in das tiefste Elend der Seele, vollzieht den Wunder der göttlichen Liebe, die daraus entstammt und in deiner Seele wieder den Zustand der Vollkommenheit, Heiligkeit und Gnade wiederherstellt und das Feuer des Heiligen Geistes entflammt.

Mein Sohn, betet den Rosenkranz und leg mit deinem Gebet zu Fuße meines Kreuzes alle Personen und schweren Situationen, durch die du gehst und ich werde mich für alle diesen Dinge wie um meine kümmern. Ich werde dann die Macht der Höhle vernichten und jeden davon ausgehenden Einfluss unter meine Füße legen.

Fürchte dich nicht. Ich bin hier mit deiner Heiligen Mutter und dem Heiligen Joseph und ich werde dich nicht für einen Moment verlassen. Ich werde dich zu mir in mein barmherziges Herz führen. Mut, obwohl dich alle hassen, vertreiben, und nicht mögen. Ich werde nie aufhören, dich zu lieben, segnen und dich immer mehr zu erheben, damit du über meine Liebe und Ehre meines Christus redest.

Merke dir: ich habe dich aufgerufen und  auserwählt und jetzt schicke ich dich mit Kraft und Willen meines Geistes, damit du verstockte und geschlossene Herzen berührst und die Sünde und das Übel verurteilst. Du sollst meine heiligen Worte allen Männern und Frauen guten Willens verkünden, die der Ehre meines Königreichs gehören wollen.

Sei stark und beharrlich. Das ist mein Werk und nichts könnte es verhindern. Niemand kann sich meiner Stimme widersetzen und gegen die Macht meines Hauchs kämpfen. Ich segne euch!

Vor seinem Abgang ist Jesus noch einen Augenblick in der Stille geblieben, dann hat er mit einer prächtigen und starken Stimme gesagt:

Gott ruft sein Heiliges Heer in den Kampf gegen Satan und seinem Reich der Finsternis. Kämpft der Kampf des Herrn. In Macht meines Heiligen Namens werdet ihr gewinnen!

Posted in archivieren | Leave a comment

BOTSCHAFT UNSEREN HERRN vom 01.04. 2019

BOTSCHAFT UNSEREN HERRN vom 01.04. 2019

Frieden deinem Herzen!

Mein Sohn, viele glauben und verstehen den Gottes Ruf nicht. Meine Heiligen Worte finden keine Ruhe in ihren Herzen, denn viele sind hart und taub, voll von weltlichen Dingen und Sorgen.

Deshalb erscheine ich, zusammen mit meiner Heiligen Mutter, um der Menschheit die Möglichkeit zu geben, sich mir anzunähern und meine unermessliche Liebe zu erkennen. Nimmer, sowie in diesen schweren Zeiten kommt Gott um eure Liebe zu bitten, denn viele lieben ihn nicht.

Komm, o meine undankbare Menschheit zurück, bevor der große Tag des Urteils auf deinen Kopf fällt. Bereue dich und tue Buße, denn du hast viele Sünden. Das ist die Zeit des Rückkehrs, die Zeit der Bekehrung. So viele bleiben taub und hören mich nicht an.

Eines Tages, wenn der Schmerz und das Leiden kommen, wird sie um Gnade bitten, aber die Zeit der Gnade wird vorbei.

Bete, bete und tue Buße, denn die Zeit der Schmerzen und ist näher denn je. Ich segne dich!

Posted in archivieren | Leave a comment

6 Tipps, um Ihr Zuhause vor dem Angriff des Teufels geistig zu schützen. VOM

6 Tipps, um Ihr Zuhause vor dem Angriff des Teufels geistig zu schützen

von Publisher ChurchPOP – 

Public Domain / ChurchPOP

Der katholische Theologe Simone Rizkallah von der Christendom University, USA, teilte diesen hilfreichen Rat, um die Dämonen buchstäblich zu bekämpfen. Sie sagte, die erste Möglichkeit werde immer sein, eine Sacerdorte anzurufen, aber wenn keine vorhanden ist, schlägt sie einen solchen Rat vor.

1) Ein gesegnetes Kruzifix

Die Dämonen haben Angst vor Kruzifixen, das Kreuz Christi ist sehr mächtig. Aber stellen Sie sicher, dass das Kruzifix des Hauses von einem Priester gesegnet wurde.

[Lesen Sie auch:  3 Ratschläge, um sich den Fallen des Dämons zu stellen ]

2) Salz oder Weihwasser

Werfen Sie Salz und / oder Weihwasser in das Haus. In jeder Kirche können wir heiliges Wasser bekommen und jeder Priester kann das Salz oder das Wasser segnen.

[Lesen Sie auch:  Das exorzierte Salz und seine spirituelle Kraft ]

3) heilige Bilder

Bilder der Barmherzigkeit Gottes, der Jungfrau Maria, des Heiligen Herzens oder des Heiligen der Hingabe im Umfeld des Hauses helfen, die Dämonen zu vertreiben.

[Lesen Sie auch:  4 Mal, als Gott befahl, Bilder zu machen ]

4) Bete

Das Gebet bringt uns näher an Gott, und “wo Gott wohnt, ist kein Platz für das Böse.” Alle Gebete sind mächtige Waffen gegen die Mächte des Bösen.

[Lesen Sie auch:  8 einfache Schritte, um einen Weg der Freundschaft mit Gott durch das Gebet zu gehen ]

5) Gregorianische Gesänge hören

Der Dämonologe Adam Blai empfiehlt, dass die Musik, die wir hören, um uns vor dem Bösen zu schützen, einer religiösen Ordnung angehört und nicht nur ein professioneller Chor ist, zum Beispiel der Benediktiner von Nursia .

[Lesen Sie auch:  Mönche sind überrascht, den Halleluja zu singen, ohne die Stimme zu benutzen! Schau es dir an. ]

6) Das Haus dem heiligen Herzen Jesu und dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen

Unser Haus dem heiligen Herzen Jesu und dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen, schützt uns vor dem Angriff des Bösen, denn der Teufel weiß, dass dieses Haus Gott und der Heiligen Jungfrau gehört, was ihn zweifeln lässt, bevor er sie angreifen möchte.

ÜBERSETZUNG: GOOGLE

Posted in archivieren | Leave a comment